Ev. Jugendhilfe Holzminden | 2. Kinderparlament der JHH tagt in St. Thomas Holzminden
16768
post-template-default,single,single-post,postid-16768,single-format-standard,cookies-not-set,qode-quick-links-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,boxed,,qode-theme-ver-11.1,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive
 

2. Kinderparlament der JHH tagt in St. Thomas Holzminden

2. Kinderparlament der JHH tagt in St. Thomas Holzminden

Die zweite Sitzung des Kinderparlamentes der JHH wurde am frühen Montagnachmittag mit der ersten Strophe des Liedes „Wir sagen Euch an den lieben Advent“ eröffnet. Der junge Vertreter aus der Kinderwohngruppe Stadtoldendorf entzündete dabei das Licht am Adventskranz am Tagungsort, der St. Thomasgemeinde Holzminden.

Zwei von drei Einrichtungen der JHH nahmen an der Sitzung teil, die sich der monatlichen Gesamtkonferenz aller hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter anschloss. Ombudsperson Christian Bode, zugleich Pastor der St. Thomasgemeinde Holzminden, hatte in Abstimmung mit den Einrichtungen zum Kinderparlament eingeladen. Erziehungsleiter Steffen Knippertz und eine aktuelle Praktikantin waren mit dabei. Zu Gast war auch Volker Rhein, noch Geschäftsführer des Evangelischen Kinderheims Herne. Er zeigte sich höchst erfreut über die Bereitschaft der beiden jungen Vertreter der Einrichtungen, sich für die Belange und Interessen ihrer Gruppen einzusetzen.

Nach einer Vorstellungsrunde brachten die beiden Gruppenvertreter Anliegen aus den beiden Gruppen vor. Diese wurden zuvor in Teamsitzungen abgestimmt. Erziehungsleiter und Geschäftsführer hörten aufmerksam zu und nahmen Stellung. Sie gaben den Kindern das Gefühl, dass sie sich um die Anliegen kümmern werden und zeigten sich optimistisch, die geäußerten Wünsche zu gegebener Zeit zu erfüllen.

Im zweiten Teil der Sitzung wurde eine gemeinsame Aktion aller Gruppen und nach Möglichkeit aller Teammitgliede in der Adventszeit diskutiert. Alle Gruppen hatten sich im Vorfeld dafür entschieden. Jetzt wurde als Termin Freitag, 13. Dezember, nachmittags, ins Auge gefasst. Die beiden Kinder sprachen sich für die „Eisbahn auf dem Marktplatz Holzminden“ als Treffpunkt aus. Die weitere Vorbereitung soll jetzt in den einzelnen Gruppen erfolgen.

Nach einer guten Stunde wurde die Sitzung beendet. Die Teilnehmer erhielten als Dank und Würdigung ihres Engagements eine besondere Urkunde sowie eine Weihnachtskugel mit der Weihnachtsgeschichte überreicht.

Die nächste Sitzung des Kinderparlamentes soll im Frühjahr 2020 stattfinden. Volker Rhein regte dazu an, dass bei dem Treffen möglicherweise alle Kinder und Jugendlichen teilnehmen, die zu dem Zeitpunkt in der JHH wohnen werden.